Jagen in Namibia - Informationen

Allgemeine Information über das Jagen in Namibia.

Jagdsaison

Das Ministerium für Umwelt und Tourismus hat die Jagdzeit für Namibia vom ersten Februar bis zum 30sten November festgesetzt. Nichtsdestotrotz raten wir vom Jagen in der Regenzeit (ca. Dezember bis April) ab, da die Temperaturen leicht die 35°C Marke überschreiten können. Diese Temperaturen können die Jagd sehr anstrengend machen, wenn man das namibische Klima nicht gewohnt ist. Auch erhöhnt eine längere Pause natürlich die Schonzeit für das Wild, was wir sehr begrüßen.

Bedeutung der Jagd in Namibia

Als Mitglied im Namibischen Berufsjagdverband (Napha) ist für uns eine faire Jagd von ausserordentlichem Interesse. Die Jagd in Namibia steht für Naturschutz. Erst seitdem hier wieder verstärkt gejagt wurde, konnten sich die Bestände auch bedrohter Tierarten wieder erholen.

Jede Jagd wird von einem professionellen Berufsjäger begleitet. Wir jagen so fair wie möglich um den Stress für das Wild so gering wie möglich zu halten. Die Jagd von über die Farm verteilten "Jagdstellen" und die Jagd zu Fuss verleiht der Jagd auf Farm Ibenstein den fairen Charakter, den sie verdient.

Die Jagd ist außerdem bedeutsam für die wirtschaftliche Entwicklung von Namibia. In vielerlei Hinsicht profitiert auch die arme, kommunale Bevölkerung von Jagdmöglichkeit hier im Land.

Klima

Die durchschnittliche Regenmenge im zentralen Gebiet Namibias liegt bei 250 mm pro Jahr. Den Hauptniederschlag gibt es zwischen Dezember und Mai, der Februar ist meist unser nassester Monat. Die Temperaturen im Winter, von Mai bis September liegen zwischen 15°C und 22°C können nachts aber auch unter den Nullpunkt sinken.