top of page

Das ultimative namibische Erlebnis!

Ibenstein Safaris bietet auf der Farm Ibenstein im Herzen Namibias hervorragende Möglichkeiten, Ihr namibisches Abenteuer zu beginnen. Dies ist der ideale Ort, um Ihren Urlaub zu beginnen und zu beenden, mit nur einer Stunde von Windhoek entfernt. Die Farm umfasst eine Fläche von etwa 15.000 Hektar und besteht aus Grassavannen und afrikanischen Berglandschaften.

Ibenstein Safaris

Das Familienunternehmen Ibenstein wird seit fast 40 Jahren von der Familie Krafft geführt. Wir bieten Besuchern und Abenteurern genau das, was sie von einer Safari in Namibia erwarten:

  • Spannende und intensive Abenteuer in Namibia

  • Atemberaubende, vielfältige Landschaft

  • Eine erstaunliche und faszinierende Fauna und Flora

  • Viel Zeit zum Entspannen.

 

Unsere Farm liegt am Rande der Kalahari, nur eine Autostunde von Windhoek entfernt. Auf der Farm Ibenstein finden Sie Ihr ultimatives Erlebnis in Namibia.

„Ich kann mich an keinen Morgen in Afrika erinnern, an dem ich aufgewacht bin und nicht glücklich war.“

 – Ernest Hemingway

Our History

Ein wenig mehr über die Geschichte der Familie Krafft

August Stauch

August Stauch

 

August Stauch, Entdecker der ersten Diamanten in Namibia (damals Deutsch Südwestafrika genannt) und Vorfahre der Familie Krafft, kaufte zu Beginn des 20. Jahrhunderts Ibenstein und die benachbarten Farmen Protea und Dordabis. Nach Stauchs Tod wurden die Farmen geteilt. Seine Tochter Marianne erbte Ibenstein und lebte zusammen mit ihrem in Russland geborenen Ehemann Nicolai Krafft, einem Ingenieur und Geschäftsmann, auf der Farm. 

 

Ibenstein wurde bekannt für die Zucht von Karakul-Schafen, den sogenannten „schwarzen Diamanten“ Namibias. Die Fellchen der Lämmer wurden zur Herstellung von Pelz verkauft und die geschorene Wolle der Mutterschafe wurde weggeworfen.

 

Marianne, selbst Künstlerin, hatte die Idee, aus dieser sehr zähen Wolle haltbare Teppiche zu weben, und gründete die erste Weberei. Der Sohn von Marianne und Nicolai, Michael, reorganisierte den Betrieb in Viehzucht, während seine Frau Sabine aus Berlin die Weberei übernahm und ein international erfolgreiches Geschäft daraus machte.

 

Die Ibenstein Wildfarm wurde von Michael Mitte der siebziger Jahre gegründet. Sein Traum war es, Simmentaler Rinder zu züchten, kombiniert mit einer Vielzahl von Wildarten, die auf der Farm frei herumlaufen. Das Ziel war die Wiederansiedlung dieser Tierarten auf Farm Ibenstein zum Zwecke des Tourismus.

René Krafft

Ibenstein heute

 

René Krafft, Sohn von Michael und Sabine, übernahm die Farmaktivitäten im Jahr 2000.

 

René ist ein gebürtiger Namibier und kann Ihnen Safaris im ganzen Land anbieten, an Orten die nur sehr wenige Besucher sehen. Für Besucher, die mehr von Namibia sehen möchten, kann René selbst Safaris organisieren.

Neben dem Tourismus betreiben wir eine etablierte Simmentaler Zucht. Namibia war das erste Land, in dem die Rasse außerhalb Europas erfolgreich etabliert wurde. Die ersten Importe erfolgten 1893 durch die Regierung der damaligen deutschen Kolonie, um die Milch- und Rindfleischproduktion im Land zu verbessern. 

Die Simmentaler Rasse ist für ihre Doppelnutzungseigenschaften bekannt, d. h. sie produziert Milch und Rindfleisch. 

Unsere Unterkunft

Entdecken Sie unsere brandneue Unterkunft

Cottages at night
Inside Owl Cottage
Chalets

Aktuelles

  • Instagram
  • Facebook
  • TikTok
bottom of page